Menschen mit Demenz im Krankenhaus: Welche Konzepte gibt es eigentlich bereits?
dip e.V. startet Pflege-Thermometer 2014

Rund 7.500 Fragebögen hat das Deutsche Institut für angewandte Pflegeforschung e.V. (dip) in den vergangenen Tagen verschickt. Es geht um die Versorgung von Menschen mit Demenz im Krankenhaus; um die besonderen Anforderungen der Pflegenden, um die personelle Ausstattung der Stationen und um geeignete Maßnahmen der Versorgung. Außerdem wird auch nach spezifischen Konzepten zur Delirprävention gefragt. (18.02.2014) [mehr]

Gesundheitsakten stärken Patientensouveränität
ZTG präsentiert anlässlich der MEDICA Lösung für einfache Nutzbarkeit

Im Frühjahr 2011 wird in Nordrhein-Westfalen ein Pilotprojekt an den Start gehen, das den Umgang und die Pflege von patientengeführten elektronischen Gesundheitsakten (EGA) vereinfachen soll. Wie dies technisch und organisatorisch bei Patientinnen und Patienten zu Hause, in der Arztpraxis und im Krankenhaus funktioniert, präsentiert die ZTG Zentrum für Telematik im Gesundheitswesen GmbH auf der MEDICA. (12.11.2010) [mehr]

„Snoezelen“ wird Forschungsthema an der KSFH
Sensorische Stimulierung von Patienten mit Demenz oder geistiger Behinderung

Am 15. Juni 2010 findet an der Katholischen Stiftungsfachhochschule München (KSFH) ein Workshop zum Thema „Snoezelen“ statt. Die Methode, die zur sensorischen Stimulierung von Patienten mit Demenz oder geistiger Behinderung sowie bei Patienten mit Schmerzen eingesetzt wird, soll demnächst auch ein Forschungsthema an der KSFH werden. (11.06.2010) [mehr]



Pflegen - Online LogoPflegen - Online Logo