Neue Bücher für die Pflege


(29.10.2008)

Bei der Schlüterschen Verlagsgesellschaft sind neue Bücher für die Pflege erschienen:


  • Sonja Fröse
    Was Qualitätsbeauftragte in der Pflege wissen müssen

    Was macht eigentlich eine Qualitätsbeauftragte? Welche Voraussetzungen braucht sie? Welche Aufgaben muss sie bewältigen? Dieses Buch gibt die Antworten. Es ist ein kurz gefasster Leitfaden für Qualitätsbeauftragte in der Pflege, der den Alltag erheblich erleichtert. Ob Ein- oder Aufsteiger: Kurz und kompakt vermittelt das Buch alle notwendigen Kenntnisse für das Qualitätsmanagement: tägliche Aufgaben, Auswertungen und Statistiken, Informationsbeschaffung, Planung und Organisation. Eine wichtige Rolle spielen außerdem die Beziehungen zu den Mitarbeitern sowie die Umsetzung von Anweisungen.

    [Mehr Informationen!]


  • Margarete Schneberger, Sonja Jahn, Elfriede Marino
    „Mutti lässt grüßen ...“
    Biografiearbeit und Schlüsselwörter in der Pflege von Menschen mit Demenz

    Die Biografie eines Menschen ist vergleichbar mit einer Herberge voller Zimmer: Schlüsselwörter sind Worte und Sätze, die diese Zimmer öffnen. Für die Biografie- und Erinnerungsarbeit mit demenzkranken Menschen sind sie ganz wesentlich. Diese Biografieorientierung und die Erinnerungspflege gewinnen bei Experten und Laien immer mehr an Bedeutung. Dieses Buch bietet praxisnahe Ideen zu beiden Konzepten, die sowohl Angehörige als auch Experten sofort anwenden können.

    [Mehr Informationen!]


  • Michaela Bollmann
    Der Pflegeprozess in der Altenpflege
    Individuell und flexibel pflegen mit dem 4-Phasen-Modell

    Die gängige Umsetzung der Methode des Pflegeprozesses genügt Pflegenden nicht mehr! Zu aufwendige Dokumentationen, zu starre Handhabung und zu wenig Steuerungsqualität! Pflegende erwarten eine schlanke und zeitgemäße Unterstützung in der Pflege und formulieren erstmals ihre Ansprüche an die Pflegedokumentation. Mit dem 4-Phasen-Modell erhält die Dokumentation endlich den richtigen Stellenwert und eine zeitgemäße Struktur. Jede Einrichtung der Altenhilfe kann das 4-Phasen-Modell nutzen.

    [Mehr Informationen!]


  • Jochen Steurer (Hrsg.)
    Palliative Care in Pflegeheimen
    Wissen und Handeln für Altenpflegekräfte

    Altenpflegekräfte wollen Sterben und Tod in ihren Einrichtungen nicht mehr länger tabuisieren. Sie möchten stattdessen die Hospizarbeit in ihre Einrichtungen integrieren und von der Palliativmedizin und -pflege lernen, um die Schwerstkranken besser zu begleiten. Eine gute Palliativversorgung wird darüber hinaus zu einem wichtigen Qualitätskriterium von Pflegeheimen. Sie ist für Bewohner und Angehörige ein wichtiges Signal für eine gute Lebensqualität auch in schwierigen Krankheitsphasen. Doch die praktische Palliativpflege wirft viele Fragen auf

    [Mehr Informationen!]


  • Evangelische PflegeAkademie Hilfe im Alter gemeinnützige GmbH der Inneren Mission München (Hrsg.)
    Lernfeldorientiertes Praxisbegleitheft für Pflegeausbildungen
    Steuerungsinstrument für kompetenzfördernde Lernprozesse; 2. Ausbildungsjahr

    Lernsituationen sind die Grundlage eines modernen und praxisorientierten Unterrichts in der Pflege. Mit Lernsituationen wird traditionelles Fachwissen an das berufstypische Umfeld angepasst. Das Praxisbegleitheft beschreibt Lernsituationen kurz und knapp und listet diese in übersichtlichen Tabellen auf. Notwendige Inhalte und die zu erwerbenden Kompetenzkriterien sind klar dargestellt. So können Schüler die Komplexität ihres Handelns im pflegerischen Alltag leichter erfassen und entsprechend flexibel auf die jeweiligen, aktuellen Erfordernisse reagieren.

    [Mehr Informationen!]


  • Josef Krückels
    Anatomie - Physiologie
    Arbeitsbuch für Pflegeberufe

    7. Auflage 2008.
    Das haben sich Schülerinnen und Schülern in den Pflegeberufen gewünscht: ein möglichst kurzes, verständliches und klar bebildertes Arbeitsbuch für den Unterricht. Josef Krückels, Anatomie-Dozent, hat dieses Buch eigens für die Examensvorbereitung und den Unterricht konzipiert. Das klare Konzept ermöglicht es jedem Dozenten, das Buch als Leitfaden und Grundlage zu verwenden und eigene Schwerpunkte zu setzen oder einzelne Themen weiter zu vertiefen.

    [Mehr Informationen!]


  • Barbara E. Wagemann
    Finanzmanagement im Altenheim / CD-ROM
    Das komplette Nachschlagewerk für die effiziente Betriebsführung

    4., aktualisierte Auflage 2008.
    Mit dieser CD-ROM lassen sich die Investitionskosten, die bei der Leitung von Altenheimen relevant sind, ganz einfach berechnen. Die 4., aktualisierte Auflage dieser CD berücksichtigt geänderte Landesgesetze, die die Grundlage des Finanzmangements sind. Die Autorin erklärt die Zusammensetzung der Kosten für Unterkunft, Verpflegung und Pflege. Diese CD ist der perfekte Leitfaden für alle in der Altenpflege Tätige und ein hervorragendes Nachschlagewerk für die Heimleitung. Sie ermöglicht schnelles, sicheres und transparentes Arbeiten!

    [Mehr Informationen!]




Journalisten-Info: Rezensionsexemplare sowie die Titelabbildung können per E-Mail angefordert werden: rheinlaender@schluetersche.de

(Cro)





weitere Artikel

Pflegen - Online LogoPflegen - Online Logo